Eine junge Frau hatte sich am Dienstag am späten Nachmittag bei einer Wanderung am Großen Speikkogel auf der Koralpe beim Abstieg Richtung Seespitz beide Knöchel verletzt. Nachdem bei der Landeswarnzentrale ca.18:00 Uhr der Notruf einging, machten sich 15 Kameraden der Steirischen Bergrettung Ortsstelle Schwanberg auf den Weg, die verletzte Person zu bergen.

 

Nach einigen Missverständnissen, welche sich durch die Unkenntnis der Begleitperson über die Geländegegebenheiten ergaben, war schließlich klar, dass sich die Beiden unterhalb des Seespitz auf dem Wanderweg Richtung Hühnerstütze befanden. Durch die Telefonate mit der Begleitperson stellte sich auch heraus, dass die verletzte Person Flugangst hat, wodurch die Rettung terrestrisch eingeleitet wurde. Nach längerem Anmarsch von der Hochalmhütte wurden die Beiden schließlich aufgefunden. Beide Personen waren schon etwas unterkühlt. Nachdem der Vorausstrupp die Beiden mit Rettungsdecken wärmte, traf schließlich der Rest der Mannschaft mit Gebirgstrage und Vakuummatratze ein.  Die verletzte Person wurde entsprechend versorgt und sicher und stabil zurück zur Hochalmhütte gebracht, wo sie vom RTW Deutschlandsberg des Roten Kreuzes aufgenommen und zur weiteren Versorgung ins LKH Weststeiermark gebracht wurde. Um 22:40 war schließlich der Einsatz für die Bergrettung Schwanberg erfolgreich beendet worden.