Einsatzübung Weinebene

 

Bei der ersten Einsatzübung im heurigen Jahr mussten die 17 Kameraden der Ortsstelle Bergrettung Schwanberg  einen verletzten Schneeschuhwanderer finden, versorgen und abtransportieren. Dieser war – so die Übungsannahme – alleine vom Parkplatz Weinebene in Richtung Moschkogel aufgebrochen und dabei abgestürzt, wobei er sich Verletzungen zuzog. Drei Teams brachen mit Tourenschiern auf, sie orteten den Verletzten und versorgten ihn an der Unfallstelle. Die Einsatzzentrale wurde im Gasthof Weinofenblick eingerichtet , und mithilfe der Software Oberfläche SARONTAR beobachtet und von dort aus geleitet.

Zum ersten Mal war bei einer Übung der Ortsstelle Schwanberg auch das Quad im Einsatz, das einen raschen Abtransport des Verletzten ermöglichte.

 

Technische Details:

Die Übung startete um 14.20 Uhr, um 16.30 traf der Verletzte am Parkplatz Weinebene ein. Fixiert wurde er am Unfallort mittels Vakuummatratze und, abtransportiert mithilfe der SKED Trage und des Einsatz - Quads.