Herzlich Willkommen auf der Homepage der
Bergrettung Schwanberg!  
 
Wir sind eine von 53 Ortsstellen in der Steiermark. Unser Einsatzgebiet erstreckt sich über die Bezirke Deutschlandsberg und Leibnitz, wobei unser Haupteinsatzgebiet im Bereich Soboth und Koralpe, bis hin zur Pack liegt. Aufgrund der Lage im Alpenvorland sind die ehrenamtlich tätigen Bergretter(innen) der Ortsstelle Schwanberg hauptsächlich bei Sucheinsätzen sowie auch beim Pistendienst im Gebiet der Weinebene und vereinzelt bei Lawineneinsätzen tätig.
 

Wie Sucher nicht zu Gesuchten werden

Wichtig, um nicht verloren zu gehen: "Man sollte auf keinen Fall ohne Mobiltelefon Schwammerl suchen gehen - und das Handy sollte vollaufgeladen sein", appelliert Karl Fauland, Ortsstellenleiter der Bergrettung Schwanberg
Thomas Pfennich, stellvertretender Einsatzleiter der Bergrettung Voitsberg, rät sich vorab mittels Wanderkarte genau über die Gegend zu informieren. Die Mitnahme von ausreichend Flüssigkeit ist ebenso wichtig. Wenn man sich bereits verirrt hat: An der Sonne orientieren und wenn möglich Wasserläufen folgen, da diese stets in zivilisiertes Gebiet führen. (Kleine Zeitung) © APA/HELMUT FOHRINGER




20.08.2016 19:57
Erneut Sucheinsatz

Kurios: Zum dritten Mal in drei Tagen gab es einen Sucheinsatz auf der Hebalm nach verirrten Schwammerlsuchern. Diesmal wurde eine 80-jährige Frau vermisst.
Am Dienstag hat ein älteres Ehepaar aus dem Bezirk Graz-Umgebung einen Notruf auf der Hebalm abgesetzt, weil sie sich im Wald verirrt hatten. Einen Tag danach geriet  eine Familie aus dem Bezirk Deutschlandsberg vom rechten Forstweg ab und löste einen Großeinsatz mit Hubschrauber aus - wieder im Bereich der Hebalm. Doch damit nicht genug: Wie die Polizei Edelschrott bestätigte, war am Donnerstagnachmittag schon wieder eine Suchaktion im Gange: Diesmal wurde eine 80-jährige Frau vermisst, 25 Einsatzkräfte von der Bergrettung Deutschlandsberg und die Rettungshundestaffel des Roten Kreuzes waren im Einsatz, auch ein Hubschrauber war angefordert worden. Nach zwei Stunden wurde die Frau aber unverletzt gefunden. (Kleine Zeitung)




20.08.2016 19:37
Auf dem Grintovec

Bergtour mit dem Alpenverein Deutschlandsberg auf den Grintovec, 2558m, den höchsten Gipfel der Steiner Alpen.

Ursprünglich war für den 30. Juli 2016 geplant auf die Grimminghütte zu gehen, um am Sonntag, den 31.Juli 2016 eine Überschreitung des Grimming über den Südostgrat zu starten.
Aufgrund der prognostizierten Wetterlage mit Gewitter bereits ab Sonntagmittag hat der Organisator, Karl Fauland, frischgebackener Ortstellenleiter der Bergrettung Schwanberg, umdisponiert. Kurzfristig wurde in den Süden ausgewichen. Neues Ziel war der Grintovec, (2558m), der höchste Berg der Steineralpen in Slowenien.




12.08.2016 21:59Weiter lesen
Wechsle zur Seite  [1] 2 3 ... 20 21 22
Notruf

alpin-notruf.png
Terminübersicht
Zufallsbild
Benutzername:

Passwort:


Cookie setzen

[ ]